Hörspiel - Die Lichtung

Die Lichtung - Ein Hörspiel von Stephan Cleef

Das Original-Hörspiel „Die Lichtung“ beschreibt die psychische Flucht eines bosnischen Soldaten vor den eigenen Erlebnissen im Bosnienkrieg. Der Soldat wird, nach dem er verwundet wurde, in ein Krankenhaus in Sarajevo eingeliefert. Dort beginnt er, sich in seine eigene Traumwelt zu flüchten. In diesem selbst erschaffenen Paralleluniversum wandelt er sich als eine Art guter Geist eines fiktiven Bergreichs kontinuierlich durch dessen Tierwelt. Er schlüpft in die Rolle verschiedener Tiere, die den Berg bewohnen. Dabei registriert er eine negative Wendung der gesellschaftlichen Verhältnisse zwischen den Tiergruppen. Die anfängliche Harmonie der Natur beginnt sich immer mehr zu verändern und ähnelt immer mehr der schrecklichen Realität, die in Sarajevo zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen vorherrscht. Der Berggeist, der am Anfang noch die Grundessenz einer funktionierenden Gemeinschaft darstellt und aus dessen Perspektive durch das Hörspiel geführt wird, verliert langsam aber sicher die Kontrolle über das Bergreich, dessen Bewohner und sich selbst. Immer mehr fließt das Bewusstsein des Soldaten über den Krieg und die eigenen Gewissensbisse in seine Traumwelt mit ein und stellen den Protagonisten am Ende vor die endgültige Entscheidung: Realität und Selbstreflektion oder Flucht in den Tod.

  /  Permalink  /